SchutzkleidungBEACHTEN SIE DAS KLEINE SICHERHEITS-EINMALEINS !

Sorgen Sie für ausreichende Qualifizierung! Wir verlangen den Nachweis über die Teilnahme an einer Motorsägen-Schulung. Information beim Regionalforstamt Hocheifel-Zülpicher Börde, Römerplatz 12, 53947 Nettersheim/Eifel, Tel. 02486-8010-0.

Verwenden Sie modernes und funktionssicheres Werzeug: Motorsägen mit Kettenbremse, Transportschutz, rückschlagarmen Motorsägenketten. Verwenden Sie nur geprüfte Handwerkszeuge (Spalthammer, Aluminium-Keile, Fällheber usw.) sowie biologisch abbaubare Kettenhaftöle und Sonderkraftstoffe.

Arbeiten Sie nie ohne persönliche Schutzausrüstung: Schnittschutzhose, Sicherheitsschuhe mit griffiger Sohle und Stahlkappe, Schutzhelm mit Gesichtsschutz und Gehörschutzkapseln sowie Arbeitshandschuhe.

Arbeiten Sie nie allein! Führen Sie zudem stets ein Mobiltelefon mit und prüfen Sie den Empfang!

Führen Sie Erste-Hilfe-Material mit!

Arbeiten Sie nie bei riskanten Wetterlagen (z.B. starker Wind, Nassschnee)!

Treffen Sie Vorkehrungen, damit Ihr Arbeitsort im Notfall gefunden werden kann (Kartenskizze, Wegbeschreibung, Trillerpfeife)!

Arbeiten im Wald ist anstrengend. Machen Sie ausreichend Pausen!

Achten Sie darauf, dass sich im Schwenkbereich der Motorsäge keine weiteren Personen aufhalten! Bei Baumfällungen dürfen sich im Gefahrbereich (= doppelte Baumlänge) keine Personen aufhalten, welche nicht mit dem eigentlichen Fällvorgang beschäftigt sind.