An der Motorsäge: Forstwirtschaftsmeister Achim Thome.Jetzt beginnt die praktische Arbeit im Wald:

Im Rahmen einer Durchforstung wird der als "Bedränger" gekennzeichnete Baum gefällt.

Der Fallkerb ist bereits gesetzt. Die Wurzelanläufe sind beigeschnitten. Jetzt beginnt der "Trennschnitt". Dieser muss 3 bis 4 cm höher als die Fallkerbsohle geführt werden.

Damit der Baum genau in die vorher festgelegte Richtung fällt, darf die "Bruchleiste" nicht durchgesägt werden.

An der Motorsäge: Forstwirtschaftsmeister Achim Thome.