NaturverjüngungNaturverjüngungEs tut sich was auf dem Waldboden! Bild links (2005): Bei genauem Hinsehen ist auf dem hellen Schnee auflaufende Buchen-Naturverjüngung an einigen Stellen erkennbar. Der zunehmende Lichteinfall auf den Waldboden, vor allem aber eine konsequente Bejagung des Schalenwildes (Rehwild, Rotwild) beschleunigt diese Entwicklung. Damit kann sich die nächste Baumgeneration kontinuierlich entwickeln. Bild rechts, gleicher Bestand, 8 Jahre später (2013): Die Naturverjüngung ist gesichert. Der Zwischenstand aus Buche begünstigt die Bildung von astfreien Stämmen und damit den Aufbau eines hochwertigen Holzvorrates im "Oberbestand".